Geld und Arbeit

Nikolaus von Kues und das ökonomische Denken im 15. Jahrhundert

Internationales Symposion des Wissenschaftlichen Beirats der Cusanus-Gesellschaft und des Instituts für Cusanus-Forschung an der Universität und Theologischen Fakultät Trier, 18.-20. Oktober 2018

 

Programm des Symposions (Tagungsprogramm als Download)

Donnerstag, 18.10.2018

14:00 Feierliche Eröffnung des Symposions 

Begrüßung

Isabelle Mandrella/Petra Schulte

Grußworte

Michael Jäckel, Präsident der Universität Trier

Johannes Brantl, Rektor der Theologischen Fakultät Trier

Wolfgang Port, Vorsitzender der Cusanus-Gesellschaft

Moderation: Isabelle Mandrella

14:30 Ökonomisches Denken und Handeln in der Zeit des Nikolaus Cusanus
Markus Denzel (Leipzig)

15:30 Kaffeepause

16:00 Geldwert und Freiheit. Zur Ontologie des Geldes Christian Rode (Bonn)

17:00 Arbeit und Arbeitsethik im 15. Jahrhundert Petra Schulte (Trier)

Freitag, 19.10.2018:

Moderation: Nils Bock (Münster)

9:00 Der Kaufmann Henne Kryfftz Marco Brösch (Trier / Bernkastel-Kues)

10:00 Nikolaus von Kues und der Pfründenmarkt im 15. Jahrhundert. Zu den Auswertungsmöglichkeiten des Repertorium Germanicum Jörg Voigt (Rom)

11:00 Kaffeepause

11:30 Die Verwaltung des Hochstifts Brixen unter Nikolaus von Kues (1452-1458) Thomas Woelki (Berlin)

12:30 Mittagspause

Moderation: Andreas Lammer (Trier)

14:00 From Head (or Heart) to Toes: The Intersection of Physiology and Economy in Nicholas of Cusa’s De concordantia catholica Cary Nederman (Texas)

15:00 Das Vermögen der vita activa in den Sermones des Nikolaus von Kues Viki Ranff (Trier)

16:00 Kaffeepause

16:30 Moneten, Geld und Werte. Zur spekulativen Mehrwert-Theorie des Cusanus Hans Gerhard Senger (Köln)

17:30 Pause

Öffentlicher Abendvortrag:

19:00 Cusanus und das Geld Claudia Märtl (München)

20:00 Weinempfang der Cusanus-Gesellschaft

Samstag, 20. Oktober 2018

Moderation: Petra Schulte

9:00 Entfremdung oder Lebenszweck? Arbeit im dynamischen Menschenbild des Nicolaus Cusanus Christian Kny (Helsinki)

10:00 Das Bauerngleichnis des Nikolaus von Kues: Von der Arbeit über die Kultur zur Religion Martin Thurner (München)

11:00 Kaffeepause

11:30 Geprägt, um zu messen. Zur Münzmetaphorik des Nicolaus Cusanus
Isabelle Mandrella (München)

12:30 Schlussworte Isabelle Mandrella / Petra Schulte

13:00 Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats der Cusanus-Gesellschaft

Tagungsort:
Vortragssaal der Dom-Information Domfreihof, Trier

Leitung und Organisation:

Prof. Dr. Isabelle Mandrella (LMU München) / Prof. Dr. Petra Schulte (Universität Trier)

Die Anmeldung richten Sie bitte an das Sekretariat des Instituts für Cusanus-Forschung, Domfreihof 3, 54290 Trier

Tel.: 0651-14551-10

Fax: 0651-14551-25

Mail: cusanus@uni-trier.de

Abbildungen: oben: Cod. Cus. 311, 7v; unten: Cod. Cus. 311, 11r (© Marco Brösch)

Blog des Cusanus-Instituts

Das Blog des Cusanus-Instituts nimmt den namengebenden Gelehrten zum Ausgangspunkt, um über Themen der Ideengeschichte des Mittelalters  interdisziplinär und methodisch reflektiert zu diskutieren. Daneben nehmen wir Denken und Handeln des Nikolaus von Kues im Kontext des 15. Jahrhunderts in den Blick, ohne Fragen von epochenübergreifender Relevanz aus den Augen zu verlieren. Nicht zu letzt gewähren wir Einblicke in die Arbeit des Institutes bzw. der Mitarbeiter, präsentieren Projekte, informieren über Forschung, stellen eigene und fremde Publikationen und berichten über Veranstaltungen.